Nati A: Olympique Basel – FC Iliria 2:6 (1:5)

24.11.2019
Die Rückkehr nach Bulle, den Ort des letztjährigen Barragespiels, verlief nicht wie erhofft. Gegen Iliria, das sein Startspiel deutlich gewonnen hat, geriet Olympique schon nach wenigen Sekunden in Rückstand, ohne einmal den Ball berührt zu haben. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem OB durchaus seine Torchancen hatte. Iliria zeigte jedoch eine bemerkenswerte Kaltschnäuzigkeit und machte in der ersten Halbzeit aus sehr wenig sehr viel. Ihre Tore glichen sich, oft aus spitzem Winkel oder der Distanz erzielt, nicht wirklich zwingend.
Die Hoffnungen, in der zweiten Halbzeit nochmals heranzukommen, zerschlugen sich bald. Es gelang kein schneller Treffer, stattdessen fiel das 1:6. Iliria schaltete danach zwei Gänge runter und brachte den Sieg problemlos nach Hause.
Für Olympique werden die Aufgaben derweil nicht kleiner: Nächste Woche geht es gegen Friends United, das in zwei Partien sagenhafte 35 Tore erzielt und nur fünf bekommen haben.
 
OB: Sven Lehmann; Tunc Polat, Sascha Winter, Patrick Hunziker, Adrian Zovkic; Sangye Zahn, Fabio Iannone, José Pedro Pereira Loureiro, Fabio Penela Velosa, Thijs van Erdewijk.
Tore: Patrick Hunziker (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

©2017 Olympique Basel - Alle Rechte vorbehalten - Webdesign by www.simplweb.ch