Nati A: Portugal Futebol Clube – Olympique Basel 6:3 (2:2)

15.12.2019

Nach dem vermeintlichen Befreiungsschlag letzte Woche folgt im letzten Spiel der Hinrunde nun der Rückschlag. Gegen Portugal passt bei Olympique von Beginn weg wenig zusammen, obwohl man vor der Pause zweimal vorlegen kann. Das Niveau des Spiels ist allerdings nicht sonderlich hoch, beide Teams leisten sich viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten. Das Unentschieden zur Halbzeit geht in Ordnung.
Als der Gastgeber nach dem Seitenwechsel dann erstmals in Führung geht, macht sich bei OB die gewohnte Hektik breit. Statt geduldig auf die eigenen Stärken zu vertrauen, versucht man es zunehmend mit dem Kopf durch die Wand. Und statt sich zu motivieren, gibt es gegenseitige Vorwürfe und Hände verwerfen. Was dieser Nachmittag einmal mehr offenbart: Olympique ist kein Team, das sich gegen Niederlagen stemmt; vielmehr bricht man regelrecht auseinander, sobald ein Gegner vorlegt. So folgt im fünften Spiel die vierte Niederlage.
Nun gibt es fast einen Monat Zeit für die Spieler, sich von ihren zahlreichen körperlichen (und auch seelischen) Blessuren zu erholen. Auf dass man im Januar in alter Frische und mit neuer Zuversicht in die zweite Saisonhälfte einsteigen kann!

OB: Sven Lehmann; Tunc Polat, Michael Nussbaum, Fabio Iannone, Adrian Zovkic; Sinan Sahinbay, Sangye Zahn, Patrick Hunziker, Fabio Penela Velosa, Jose Pedro Pereira Loureiro; Maksun Ferizaj.

Tore: Patrick Hunziker (2), Adrian Zovkic.

#FutsalfürBasel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

©2017 Olympique Basel - Alle Rechte vorbehalten - Webdesign by www.simplweb.ch